Silvester in Sachsen 2018 / 2019

Silvester Sachsen von gravitat-OFF (flickr)Sachsen liegt im Osten Deutschlands an der Grenze zu Tschechien und kann mit vielen wunderschönen Städten und Regionen aufwarten: Dresden, Leipzig, das Erzgebirge, die Oberlausitz und die sächsische Schweiz sind das ganze Jahr über beliebte Reiseziele.

Besonders zur Weihnachtszeit verzaubert Sachsen mit einer ganz besonderen Atmosphäre. Hier werden noch heute jahrhundertealte Bräuche gelebt und viele Handwerksbetriebe von der Stollenbäckerei bis hin zum Spielzeughersteller haben zur Weihnachtszeit Hochkonjunktur. Besonders das Erzgebirge ist berühmt für seine Holzkunst – hier werden Nussknacker, Räuchermännchen, Tischpyramiden, Christbaumanhänger und vieles mehr hergestellt. Neben unzähligen charmanten Weihnachtsmärkten gibt es in Sachsen auch viele weitere Veranstaltungen wie zum Beispiel die Schlösser- und Burgenweihnacht. Die Weihnachtsmärkte haben allerdings in der Regel nur bis Heiligabend geöffnet – wer nur über Silvester anreist, wird also vom sächsischen Weihnachtszauber leider nicht mehr viel mitbekommen.

Das Erzgebirge hat aber auch rund um Silvester viel zu bieten. Neben zauberhaften Winterlandschaften, die man zu Fuß oder mit dem Pferdeschlitten erkunden kann, gibt es hier auch mehrere Wintersportregionen, allen voran Oberwiesenthal am Fichtelberg. Oberwiesenthal ist die höchstgelegene Stadt Deutschlands und dadurch besonders schneesicher. Hier finden Sie Pisten, Loipen, Bob- und Rodelbahnen und vieles mehr rund um den Wintersport.

Auch in der Sächsischen Schweiz finden sich mehrere kleine Wintersportregionen mit Skipisten und Loipen. Mit den Alpen sind die Pisten zwar nicht vergleichbar, dafür sind die Skigebiete nicht so überlaufen und bieten gerade für Anfänger entspannte Übungsmöglichkeiten.

Zu Silvester bieten viele der Burgen und Schlösser der Region besondere Veranstaltungen wie Galadinner und Ballnächte an.

Städtereisen in Sachsen an Silvester

Silvester Dresden von Verpixler (flickr)Die Landeshauptstadt Dresden wird wegen ihrer reizvollen Lage an der Elbe, ihren Kunstschätzen und wegen ihrer mediterranen Architektur auch „Elbflorenz“ genannt. Hier finden sich neben weltberühmten Kunstmuseen auch viele beeindruckende Prachtbauten: die Frauenkirche, die Semperoper und der Zwinger sind nur einige davon. Zu Silvester wird vor allem auf dem Theaterplatz vor der Semperoper gefeiert. Auf dem gesamten Festgelände zwischen Semperoper, Kathedrale, Schloss und Zwinger darf nicht geböllert werden, so dass hier Groß und Klein gemeinsam entspannt feiern können.

In Leipzig finden sich ebenfalls viele historische Gebäude und Handelspassagen. Im Untergeschoss der Mädler Passage, die 25 Geschäfte beherbergt, findet sich die Gaststätte Auerbachs Keller, die durch Goethes Faust weltweite Berühmtheit erlangte. Als Studentenstadt hat Leipzig zu Silvester unzählige Szenekneipen, Clubs und Partys für jeden Geschmack zu bieten.

Chemnitz ist die dritte Großstadt Sachsens und die drittgrößte Stadt in den neuen Bundesländern. Die ehemalige Industriemetropole ist heute eine lebendige, moderne Großstadt. Am Rande des Erzgebirges gelegen hat Chemnitz mehere tolle Aussichtspunkte für das Feuerwerk wie den Adelsberg oder die Burg Rabenstein zu bieten. Auch die vielen Brücken über die Chemnitz sind beliebte Aussichtspunkte, um das Feuerwerk zu bestaunen.

Nach oben...